MP3-Downloads / MP3s downloaden

Blu-ray Player
e-reader für e-books
Konzertkarten
Slotmusic
PS3 Spiele
Vod Film-Dowlnoad
Alle Themenseiten


Das MP3 Format - Trendgerecht und transportabel


MP3 PlayerCDs sind out - MP3-Dateien sind in. So zumindest scheint es, wenn man einen Blick ins World Wide Web wirft: Der Internethandel mit Musikdateien boomt. Zwar hält ein treuer Kundenstamm immer noch an den weitaus teureren CDs fest, doch geht der Trend ganz klar in Richtung der flexiblen, kleinen Dateien. MP3 - das ist die Abkürzung von 'MPEG-1 Audio Layer 3' und steht für ein verlustbehaftetes Audioformat, das nur das abspeichert, was der Mensch bewusst hören kann. MP3s können in mehreren verschiedenen Qualitätsstufen erzeugt werden. Eine Datenrate von 128 kbit/s ist hierbei Mindeststandard. Bei geringeren Raten ist der Qualitätsverlust deutlich hörbar und bei der Verarbeitung von Musik nicht mehr akzeptabel.

Der Hauptnachteil - die starke Komprimierung - ist gleichzeitig auch der größte Vorteil der Dateien. Im Gegensatz zu nicht komprimierten Audiodateien kommt eine MP3-Datei mittlerer Qualität mit einem Bruchteil deren Speicherplatzes aus. Trotz der starken Komprimiertheit von MP3-Dateien weitet sich der Markt mehr und mehr aus. Neben den illegal verbreiteten Dateien, sind auch etliche kostenpflichtige Lizenzprodukte im Internet als MP3 Download zu finden.

Musikbörsen machen es möglich, dass der Kunde anders als im Plattenladen nicht mehr komplette Alben oder Maxi-CDs kaufen muss, sondern sich auch für einzelne Titel entscheiden kann – in der Regel zu günstigeren Preisen. Tipp: Achten Sie beim Downloaden von Musikdateien auf seriöse Anbieter und schützen Sie Ihr System mit einer Antivirus Software.

Zwar bietet nicht jeder Händler die bei ihm vertriebene Musik im MP3-Format an, doch bedient sich der Anwender zu Hause spätestens dann wieder dieses Komprimierungsformates, wenn er die Datei für seinen MP3-Player passend machen will. Denn neben den Dateien selbst, haben auch die entsprechenden Abspielgeräte in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom erfahren. Lagen die Preise von MP3-Playern mit geringer Speicherkapazität vor fünf Jahren noch sehr hoch, sind weitaus besser ausgestattete Geräte heutzutage bereits für weniger als 50 EURO zu erwerben. Zu den Geräten erhält man auch immer mehr Audio-Zubehör, wie zum Beipiel externe Lautsprecher oder Autoradioadapter.

Doch nach und nach erfolgt eine Fortentwicklung vom verlustbehafteten MP3-Format hin zu anderen Dateien, die bessere Qualität bei ähnlich geringem Platzbedarf bieten. Die Internethändler rüsten teilweise bereits ihr Sortiment auf eine bessere Qualitätsstufe – für mehr Geld – um. Und auch die Player der neueren Generation sind schon so ausgestattet, dass sie neben MP3-Dateien auch andere Formate wiedergeben können.

Woher stammt das MP3 Format?

Das digitale MP3 Soundformat wurde in den frühen 80er Jahren in Gemeinschaftsarbeit des Fraunhofer-Instituts Erlangen, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Firma Thompson und den AT&T Bell Labs entwickelt. In den frühen 90er Jahren wurde es dann als Teil des MPEG-1-Standards eingeführt.

1995 entstand dann der Name MP3 und es wurde kommerziell weiterverwendet. Es ging nicht lange, bis die ersten MP3 Abspielgeräte auf dem Markt waren und den etwas in die Jahre gekommen Walkman ablösten, denn Möglichkeiten des platzsparenden MP3 Musikformates ließen die Speicherung von vielen herkömmlichen CD's auf kleinsten Datenträgern zu. Zudem wurden auch MP3 Downloads im Internet immer beliebter. Beim Download sollte man sich auschschliesslich Portalen mit legalen Downloads widmen.

Die tragbaren MP3-Musik und die MP3 Geräte werden immer ausgeklügelter und haben inzwischen Speicherkapazitäten von 60 GB und mehr. Musik auf MP3 Downloaden macht einfach Laune und wir wollen gute MP3 Download - Angebote mit dieser Seite unterstützen.
Bei Gratisdownloads im Internet sollten Sie aber immer auf seriöse Angebote mit legalen Files zurückgreifen.