Französischer Àkzent bald ausgedient?

Die unter SEOs sehr beliebte Vorschaufunktion auf ungefilterte Ergebnisse wird wohl nicht mehr allzu lange funktionieren. Verwendet man beispielsweise den Suchbegriff SÈO, so werden hier nur Hyroglyphenschrott-Results bzw. Ergebnisse, die diesen Akzent tatsächlich enhalten angezeigt. Bis vor wenigen Wochen hat diese nützliche kleine Hilfs-Funktion ;o) noch einwandfrei gearbeitet. Ich muss es wissen, hab es ja auch immer wieder mal probiert (ggg). Seit ca. 3 Wochen kommen diese seltsamen Ergebnisse bei dieser Abfrage, andere Wörter funktionieren aber noch ohne dass sie gleich das halbe französische Web mit anzeigen.

Hoffentlich wollen sie damit nur SEOs ärgern und lassen die anderen Wörter unberührt.

Kennt vielleicht jemand noch Wörter, die mit dem franz. Akzent seit kurzem auch nicht mehr gehen?

3 Responses to “Französischer Àkzent bald ausgedient?”


  1. Frank

    Sieht tatsächlich schon seit ner Weile so aus, als ob Google versucht die Akzent-Abfrage „abzuschaffen“.
    Während es bei Sèo nun seit ein paar Wochen (?) den von Dir beschriebenen Wortsalat gibt, war es bis vor wenigen Tagen bei Krèdit (auch seit einigen Wochen) so, dass gar nichts mehr angezeigt wurde. Das funktioniert momentan aber (temporär?) wieder ;-)

    Ich hoffe mal einfach, dass Google mit dem Akzent noch ein Weilchen Probleme haben wird, da es die letzten 2 Jahre ziemlich hilfreich für die Backlink-Planung war …

  2. Frank

    … manchmal wird man über die Jahre ja mal echt betriebsblind – probier mal seò, das funktioniert immer noch prima ;-)

    Da hat sich Google wohl momentan individuell auf Sèo zum Ärgern von SEOs beschränkt …

  3. Google Glaskugel im Umbruch? » SEO Marketing Blog

    […] dann zeitgleich trotzdem die Abfrage mit Seò (Akzent/Gravis auf dem zweiten Vokal – hatte mich bei Firmen-Banner.de per Kommentar dazu geäußert) weiterhin funktioniert, verfestigt die Theorie einer […]